Zu Gast bei Freunden

Am vergangenen Wochenende waren wir als Abordnung der Feuerwehr Salach unter Leitung von Kommandant Peter Waldenmaier zu Besuch bei der Feuerwehr in Fougerolles.

Eingeladen hatte die Feuerwehr Fougerolles anlässlich der Modernisierung ihres Feuerwehrhauses. Freitag vormittags ging es von Salach in Richtung Frankreich. Unterwegs besichtigten wir im Elsass den Ort Kaysersberg. Kaysersberg, mit seinen vielen Fachwerkhäusern, ist eine der meistbesuchten Gemeinden im Elsass. Der romantische Ort mit seinem historischen Ortskern, ist Geburtsort des berühmten Urwalddoktors und Nobelpreisträgers Albert Schweitzer.

Gegen Abend erreichten wir Fougerolles, wo wir sehr herzlich empfangen wurden. Abends wurden wir von unseren französichen Freunden zum gemeinsamen Abendessen eingeladen. Bei einem ausgiebigen französischen Abendessen verbrachten wir einige gemeinsame fröhliche Stunden miteinander.

Wir wurden von unseren französichen Gastgebern beherbergt. Am Samstag war die offizielle Einweihung des modernisierten Feuerwehrhauses. Viele französichen Nachbarwehren und deren Abordnungen wohnten der militärischen Zeremonie zur Einweihung bei. Natürlich auch unsere sechsköpfige Salacher Delegation. Nach dem offiziellen Teil zeigte die Fougeroller Wehr der Bevölkerung ihr Können in Form eines Brandeinsatzes sowie eines inszenierten Verkehrsunfalls.

Abends wurde zu unseren Ehren ein Kameradschaftsabend in den modernisierten Räumen der Wehr abgehalten. Bei Kassler, Sauerkraut, Kartoffeln und mitgebrachtem deutschem Bier, wurde bis spät in die Nacht ein schöner, lustiger gemeinsamer Abend verbracht.

Am Sonntag besuchten wir gemeinsam mit unseren französischen Feuerwehrkameraden die Feuerwehrleitstelle der Region in Vesoul. Dies ist der Hauptort des Departementes Haute-Saône zu der auch Fougerolles gehört. Die Feuerwehrleitstelle in Vesoul ist zuständig für das Departement, welches ungefähr fünfmal so groß ist wie unser Landkreis Göppingen. Die Leitstelle wurde uns ausführlich erklärt und die zentralen Feuerwehrstrukturen in Frankreich aufgezeigt.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es am späten Nachmittag zurück nach Salach.

Unser Dank gilt unseren französischen Nachbarn und Freunden für die tolle Gastfreundschaft, ihre Zeit für uns und das herzliche Miteinander.