Seniorenabteilung unterstützt „Sternstunden“

Bereits zum siebten Mal führt der Landkreis Göppingen in der Adventszeit die Aktion „Sternstunden“ durch. Dieses Jahr wird versucht, den Glanz und den Schein des Weihnachtsgedankens zu den 467 Flüchtlingskindern und –jugendlichen im Alter von 3 bis 14 Jahren in den Unterkünften im Landkreis Göppingen zu bringen. Die entsprechenden Wunschkarten waren am Weihnachtsbaum im Foyer des Landratsamts aufgehängt und mit einem symbolischen Start am 26. November 2015 freigegeben worden. Im Mittelpunkt standen dieses Jahr einfache klassische Geschenke im Wert zwischen 5 und 10 Euro, so z.B. Bauklötze, Jonglierbälle, Hula-Hoop-Reifen, Jo-Jo, magische Maltafeln oder einfache Bälle.

Spontan hatte sich die Seniorenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Salach mit Beteiligung privater Freunde mit 15 Geschenken an dieser Aktion beteiligt, nachdem aufgrund des großen Bedarfs an Geschenken erstmals auch Verwandte und Freunde der Beschäftigten des Landkreises zur Teilnahme aufgerufen worden waren. Für die Seniorenabteilung nahm Valentin Maichl sowohl an der Eröffnungsveranstaltung als auch an der symbolischen Geschenkübergabe am 9. Dezember 2015 teil. Dabei übergab Landrat Edgar Wolff nach einer Ansprache und dem Dank an alle Akteure symbolisch das erste Geschenk an eine Mitarbeiterin des Kreissozialamts in der Abteilung Asyl- und Flüchtlingswesen. Anschließend wurden die Geschenke an Sozialarbeiter verteilt, die nun die Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis besuchen und die bunt verpackten Präsente den Empfängern übergeben werden.

„Die Aktion zeigt, dass wir hier im Landkreis Toleranz und Nächstenliebe leben“, betonte Landrat Wolff. Denn auch wenn die meisten Flüchtlingskinder in ihrer Religion das traditionelle Weihnachtsfest nicht feiern, ist das Beschenken ein Zeichen dafür, dass an sie gedacht wird. Sinn der Aktion ist schließlich, eine Freude zu machen und Hoffnung zu schenken.