Unbenannt-3.jpg

Nr. 20/17 Einsatz für die Führungsgruppe nach Süßen 22.06.2017 ; 13.08 Uhr [FüGr]

Datum: 22.06.2017
Uhrzeit: 13.08 Uhr
Stichwort: Führungsgruppe
Einsatzauftrag: Wohnungsbrand in Süßen
Eingesetzte Fahrzeuge: -
Kräfte im Einsatz: 3
Weitere Kräfte:

 

Feuerwehr Süßen

Polizei

Rettungsdienst

Nähere Information:

In Süßen wurde ein Wohnungsbrand gemeldet. Da das Feuer bereits durch Anwohner gelöscht war, konnte die Führungsgruppe am Standort bleiben.

 

Nr. 19/17 Kellerbrand im Dugendorf 18.06.2017 ; 20.37 Uhr [B2]

Datum: 18.06.2017
Uhrzeit: 20.37 Uhr
Stichwort: Brand 2
Einsatzauftrag: Kellerbrand im Dugendorf
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, HLF 20, TLF 16/25, ELW 1, MTW, GW-Dekon
Kräfte im Einsatz: 31
Weitere Kräfte:

2 Polizeistreifen

1 RTW

Nähere Information:

In einem Wohnhaus im Dugendorf kam es zu einem Kellerbrand. Vermutlich durch einen technischen Defekt waren mehrere Elektrogeräte in Brand geraten. Der Brand wurde durch die Bewohner bemerkt und sofort der Feuerwehr gemeldet. Die Bewohner reagierten sofort richtig und schlossen die Tür zum Brandraum, wodurch eine Ausbreitung des Feuers und des Rauchs in weitere Räume verhindert wurde. Die Feuerwehrkräfte rückten mit einem Trupp unter Atemschutz vor, um das Feuer zu löschen. Durch den Einsatz der Wärmebildkamera konnte der Trupp das Feuer sofort lokalisieren und gezielt ablöschen, wodurch ein Wasserschaden vermieden wurde. Ein zweiter Trupp bereitete unter Atemschutz die Belüftung des Brandraumes vor. Durch das setzen eines Rauchvorhangs konnte verhindert werden, dass weitere Räume verraucht wurden. Nachdem das Feuer gelöscht war und eine Abluftöffnung geschaffen war, konnte der Raum mit einem Elektrolüfter gezielt entraucht werden. Die betroffenen Elektrogeräte wurden durch die Feuerwehr ins Freie gebracht, nachdem diese abgelöscht waren. Abschließend wurde der betroffene Bereich und die angebrannten Geräte mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

 

Nr. 17/17 Voralarm an einer Brandmeldeanlage 10.06.2017 ; 21:36 Uhr [B0]

Datum: 10.06.2017
Uhrzeit: 21.36 Uhr
Stichwort: Brand 0 / Erkundung
Einsatzauftrag: Voralarm an Brandmeldeanlage
Eingesetzte Fahrzeuge: -
Kräfte im Einsatz: 1
Weitere Kräfte:

 

-
Nähere Information:

Ein Brandmeldeanlage im Ortsgebiet der Salacher Wehr meldete einen Voralarm. Ein Voralarm wird immer dann ausgelöst, wenn zur Auslösung der Brandmeldeanlage mehrere Kriterien erforderlich sind, aber nur z.B. nur ein Kriterium erfüllt wird. Der betroffene Bereich wurde von der Feuerwehr kontrolliert und die Brandmeldeanlage zurückgestellt. 

 

Nr. 18/17 Sicherheitswachdienst Fronleichnamsprozession 18.06.2017

Datum: 18.06.2017
Uhrzeit: 10.00 Uhr
Stichwort: Sicherheitswachdienst
Einsatzauftrag: Sicherung Fronleichnamsprozession
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW
Kräfte im Einsatz: 2
Weitere Kräfte:

 -

Nähere Information:

 

 

Nr. 16/17 Gefahrstoffaustritt in Bad Boll 08.06.2017 ; 11.55 Uhr [G2]

Datum: 08.06.2017
Uhrzeit: 11.55 Uhr
Stichwort: Gefahrgut 2
Einsatzauftrag: Austretende Gefahrstoffe, Wasserstoffperoxid und Schwefelsäure
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1
Kräfte im Einsatz: 3
Weitere Kräfte:

1 Polizeistreife, 1 Rettungswagen

Feuerwehr Bad Boll: LF 16/12, TLF 16/25, MTW

Werkfeuerwehr ZG: KdoW, ELW 1

Stv. KBM: KdoW

Nähere Information:

In Bad Boll wurde der Feuerwehr der Austritt von Wasserstoffperoxid und Schwefelsäure gemeldet. Die Salacher Feuerwehr rückte mit dem Meßteam und dem ELW 1 aus. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass in der Aufbereitungsanlage für einen Schwimmteich lediglich Wasser ausgetreten war und sich mit Waschmittel vermischte. Durch das Waschmittel erweckte der erste Schein den Eindruck, dass eines der beiden Chemikalienfässer ausgelaufen war. 

 

Pressebericht der NWZ: hier klicken

Video der Filstalwelle:

 

Kontakt zu Ihrer Feuerwehr

So erreichen Sie uns:

Feuerwehr Salach
Weberstraße 22
73084 Salach

Telefon: 07162.5959
Fax: 07162.969424
E-Mail: kontakt@feuerwehr-salach.de

 

Gemeinde Salach

Die Gemeinde Salach liegt im Herzen des Filstals und zu Füßen der drei Kaiserberge. Auf insgesamt 8,32 km² ist die Feuerwehr Salach für die Sicherheit von über 8.000 Einwohnern zuständig. Besondere Merkmale in Salach sind die Burg Staufeneck, welche ein Sterne Restaurant und Hotel beherbergt, die zahlreichen außenliegenden Gehöfe, die Industrieruinen der Wollindustrie, sowie der Weiler Bärenbach. Mit dem Gefahrgutzug und der Führungsgruppe engagiert sich die Salacher Wehr auch für die Sicherheit der ca. 250.000 Einwohner des gesamten Landkreises Göppingen. 

     

Copyright 2020 Feuerwehr Salach

Kontakt zu Ihrer Feuerwehr

So erreichen Sie uns:

Feuerwehr Salach
Weberstraße 22
73084 Salach

Telefon: 07162.5959
Fax: 07162.969424
E-Mail: kontakt@feuerwehr-salach.de

Gemeinde Salach

Die Gemeinde Salach liegt im Herzen des Filstals und zu Füßen der drei Kaiserberge. Auf insgesamt 8,32 km² ist die Feuerwehr Salach für die Sicherheit von knapp 8.000 Einwohnern zuständig. Besondere Merkmale in Salach sind die Burg Staufeneck, welche ein Sterne Restaurant und Hotel beherbergt, die zahlreichen außenliegenden Gehöfe, die Industrieruinen der Wollindustrie, sowie der Weiler Bärenbach. Mit dem Gefahrgutzug und der Führungsgruppe engagiert sich die Salacher Wehr auch für die Sicherheit der ca. 250.000 Einwohner des gesamten Landkreises Göppingen. 

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Diese sind teilweise essentiell für die Nutzung der Seite, während andere uns helfen, die Seite besser zu machen und die Benutzererfahrung zu verbessern. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich einverstanden.