Nr. 50/15 Gefahrstoffaustritt in Eislingen 17.12.2015 ; 11.57 Uhr [G3]

Alarm für den Gefahrstoffzug des Landkreises Göppingen und die Feuerwehr Eislingen...

...löste die Leitstelle am 17. Dezember um 11.57 Uhr aus. Die Salacher Wehr rückte daraufhin mit dem Kommandowagen, Einsatzleitwagen, Gerätewagen-Gefahrgut und Gerätewagen-Dekontamination aus. Die Feuerwehr Eislingen erkundete die Einsatzstelle und stellte schnell fest, dass es sich bei dem austretenden Gefahrstoff um gefrorenen Stickstoff handelte. Da Stickstoff in solch geringen Konzentrationen für Mensch und Umwelt nicht gefährlich ist, rückte der Gefahrstoffzug wieder ein und meldete um 12.50 Uhr Einsatzende.