Nr. 30/13 Unwetter über Salach 28.07.2013 ; 17.50 Uhr [H3]

Alarm für Florian Salach....

....löste die Leitstelle am Sonntag, den 28. Juli um 17.50 Uhr aus. Über dem Landkreis Göppingen entlud sich ein massives Gewitter mit Sturmböen, Starkregen und Hagelkörnern in Tennisballgröße. Durch die großen Hagelkörner und den Sturm wurden viele Häuser und Fahrzeuge beschädigt. In Salach musste die Feuerwehr insgesamt 29 Einsatzstellen bewältigen. Von Wasser im Gebäude, über zerstörte Dächer bis hin zu umgestürzten Bäumen reichte das Einsatzspektrum. Besonders getroffen wurden die Besitzer von Glasdächern und Solar- bzw. Photovoltaikanlagen. Einige dieser Anlagen wurden zerstört. Eine der längsten Einsatzstellen für Feuerwehr und Bauhof war die Unterführung in der Ortsmitte, die zeitweise bis zu 1m  unter Wasser stand. Außerdem sicherte die Feuerwehr eine Gärtnerei, bei der das Glasdach zerstört wurde. Um 22.30 Uhr meldeten die Salacher Kräfte Einsatzende.
Im Einsatz waren insgesamt 32 Kräfte mit sechs Fahrzeugen.