Nr. 13/19 Brand eines Gasgrills in einem Zelt 16.03.2019 ; 09.59 Uhr [B3]

Datum: 16.03.2019
Uhrzeit: 09:59 Uhr
Stichwort: Brand 3
Einsatzauftrag: Brennt Grill in Scheune
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, HLF 20, TLF 16/25, TSF
Kräfte im Einsatz: 28
Weitere Kräfte:

Feuerwehr Eislingen

Feuerwehr Süßen

Kreisbrandmeister

Rettungsdienst

Polizei

Nähere Information: Gemeldet wurde der Leitstelle der Brand eines Grills in einer Scheuer, die als Eventlocation genutzt wird. Der Disponent alarmierte folgerichtig nach dem Stichwort Brand 3, Brand in Gebäuden mit Personen in Gefahr. Als die ersten Kräfte eintrafen, konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, es befanden sich keine Personen in Gefahr. Im Außenbereich brannte ein Gasgrill mit der zugehörigen Gasflasche unter einem Zelt. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell ab und kühlte die Gasflasche ausreichend herunter. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden die verbrannten Teile des Zeltes entfernt, um eine Wiederentzündung auszuschließen. Die Gasflasche wurde abschließend nochmals kontrolliert. Nach ca. einer Stunde konnte die Einsatzstelle wieder an den Eigentümer übergeben werden.

 

 

Nr. 12/19 Verkehrsunfall in Süßen 11.03.2019 ; 10.13 Uhr [ÜLH1]

Datum: 11.03.2019
Uhrzeit: 10:13Uhr
Stichwort: Überlandhilfe 1
Einsatzauftrag: Umgestürtzter LKW
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, HLF 20
Kräfte im Einsatz: 10
Weitere Kräfte:

Feuerwehr Süßen

Rettungsdienst

Polizei

Nähere Information: Auf der B10 verunfallte ein LKW und kam auf der Seite zum Liegen. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt. Da zunächst eine eingeklemmte Person gemeldet wurde, alarmierte die Leitstelle das Salacher HLF zur Unterstützung. Nachdem alle Personen befreit waren, konnten die Salacher Kräfte den Einsatz beenden.

 

 

Nr. 10/19 Verkehrsunfall in Süßen 23.02.2019 ; 15.00 Uhr [ÜLH1]

Datum: 23.02.2019
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Stichwort: Hilfeleistung 2
Einsatzauftrag: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, HLF 20
Kräfte im Einsatz: 10
Weitere Kräfte:

Feuerwehr Süßen

Rettungsdienst

Polizei

Nähere Information: Auf einer Kreuzung kollidierten ein Rettungswagen und ein PKW. Die Fahrerin des PKW wurde verletzt, weshalb Sie durch die Feuerwehr aus dem PKW gebracht werden musste. Die Salacher Wehr unterstützte die Feuerwehr Süßen laut Alarm- und Ausrückeordnung mit dem Kommandowagen und dem HLF 20 u.A. beim Sicherstellen des Brandschutzes. Die Patientin wurde an den Rettungsdienst übergeben, woraufhin die Feuerwehr Salach einrückte.

 

 

Nr. 09/19 PKW Brand 22.02.2019 ; 18.27 Uhr [B1]

Datum: 22.02.2019
Uhrzeit: 18:27 Uhr
Stichwort: Brand 1
Einsatzauftrag: PKW-Brand
Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, HLF 20
Kräfte im Einsatz: 12
Weitere Kräfte:

Polizei

Nähere Information: Ein abgestellter PKW geriet aus unklarer Ursache in Flammen. Die Anwohner löschten den Brand weitestgehend mit einem Feuerlöscher ab. Die Feuerwehr kontrollierte den Brandherd und löschte einzelne Glutnester nach. Da der Brand im Motorraum entstanden war und dieser noch sehr hohe Temperaturen hatte, musste die Motorhaube geöffnet werden. Da es sich um einen gasbetriebenen PKW handelte, wurden laufen Messungen zur Gaskonzentration in der Umgebungsluft durchgeführt, um eine Brandausbreitung zu verhindern. Nachdem der Motorraum endgültig abgelöscht und kontrolliert war, könnten die Kräfte einrücken. Einsatzende 19.15 Uhr.

 

 

Kontakt zu Ihrer Feuerwehr

So erreichen Sie uns:

Feuerwehr Salach
Weberstraße 22
73084 Salach

Telefon: 07162.5959
Fax: 07162.969424
E-Mail: kontakt@feuerwehr-salach.de

 

Gemeinde Salach

Die Gemeinde Salach liegt im Herzen des Filstals und zu Füßen der drei Kaiserberge. Auf insgesamt 8,32 km² ist die Feuerwehr Salach für die Sicherheit von knapp 8.000 Einwohnern zuständig. Besondere Merkmale in Salach sind die Burg Staufeneck, welche ein Sterne Restaurant und Hotel beherbergt, die zahlreichen außenliegenden Gehöfe, die Industrieruinen der Wollindustrie, sowie der Weiler Bärenbach. Mit dem Gefahrgutzug und der Führungsgruppe engagiert sich die Salacher Wehr auch für die Sicherheit der ca. 250.000 Einwohner des gesamten Landkreises Göppingen.